Im Rahmen meiner Suche nach immer effizienteren therapeutischen Methoden, habe ich schließlich zu meinem spirituellen Lehrer Christian Meyer gefunden. Christian Meyer war 20 Jahre lang Psychotherapeut und verbindet in seiner Arbeit psychotherapeutische Techniken mit spiritueller Praxis.

Ende der 90er Jahre hat er bei seinem Lehrer Eli Jaxon-Bear (Schüler von Papaji) das Aufwachen erlebt. Darunter ist die vollständige Auflösung der Ich-Illusion zu verstehen. Es ist ein Zustand der Verbundenheit mit der ureigenen Essenz und dem eigentlichen Sein – jenseits der Psyche und Persönlichkeit.

Nachdem auch mir im Jahre 2019 die Gnade dieser Erfahrung zuteil wurde, konnte ich beobachten, dass auch meine Patienten tiefere Erfahrungen in der Therapie erleben. Es ist mir seitdem eine Freude, Menschen auf dem spirituellen Weg zu unterstützen.

Meine spirituelle Arbeit steht dabei in der Tradition der Advaita-Vedanta („Lehre der Nicht-Dualität“). Sie besagt, dass Aufwachen für jeden Menschen in diesem Leben möglich ist – unabhängig von jeder Religion. Dazu bedarf es im Grunde nur Hingabe und der Fähigkeit, komplett loszulassen. Auf dem Weg dahin erlebt jeder Mensch unterschiedliche Hindernisse, die mit verschiedenen Übungen und Einsichten überwunden werden können.